Nov
15

Das afrikanische Amerika

Völlig übermüdet, verschwitzt, mit einem steifen Nacken und schweren Beinen kam ich schließlich am Nachmittag in Johannesburg an. Wir waren noch einige Kilometer von der Stadtmitte entfernt, neugierig schaute ich aus dem Fenster und wurde von der unglaublichen Modernität der Stadt schlichtweg überrumpelt. Egal, wo man hinsah, überall erstreckten sich Wolkenkratzer, Brücken, riesige Firmenkomplexe und… Weiterlesen »

Nov
15

Mit dem Bus durch Afrika

Mit zusammengekniffenen Augen betrachtete der Angestellte in der Einwanderungsbehörde das Visum in meinem Reisepass, er blätterte vor, wieder zurück, schaute noch einmal auf den Stempel, mit jeder Sekunde, die er sich Zeit ließ, wurde ich immer nervöser. Mein Visum musste dringend verlängert werden, heute war der letzte Tag, danach war ich ohne offizielle Aufenthaltsgenehmigung im… Weiterlesen »

Nov
01

Von Lehmhütten und Cattleshit

Um das Leben in Afrika richtig kennen zu lernen, muss man die Zivilisation verlassen und sich weiter ins Land hinaus wagen, hinaus in die wilde Landschaft, hinaus in die Rural Areas, wo die Einheimischen auch noch heute in ihren spartanisch ausgestatteten Lehmhütten wohnen, ohne Strom, ohne fließend Wasser.